Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Finanzen rss

  • Die Vor- und Nachteile einer Genossenschaftswohnung

    In Zeiten knappen Wohnraums in Ballungsgebieten können Genossenschaftswohnungen eine sinnvolle Alternative sein. Immonet nennt die Vor- und Nachteile dieser Wohnform. Genossenschaftswohnungen gibt es viele in Deutschland: rund 2,2 Millionen. Allen gemeinsam ist, dass die Mieter Anteilseigner einer bestimmten Genossenschaft sind. Das heißt, durch finanzielle Einlagen kaufen sie sich in die Wohnungsgenossenschaft ein. Wie viel Geld […]

  • So sparen Sie mit Immobilien Steuern

    Wer Geld in den Erhalt seines Hauses oder seiner Wohnung steckt, kann damit Steuern sparen. So können Sie nicht nur Verschönerungsarbeiten wie Tapezieren oder Anstreichen, sondern auch Sanierungsmaßnahmen wie den Einbau neuer Fenster oder einer neuen Heizungsanlage steuerlich geltend machen. Vorausgesetzt, Sie haben ein Handwerksunternehmen mit den Arbeiten beauftragt und können entsprechende Belege vorweisen. Nach […]

  • Zweigeteiltes Saarland: Preisanstiege in den Zentren, Preisrückgänge in ländlichen Regionen

    Kleines Land, moderate Preise, hoher Leerstand: Im kleinsten Bundesland aller Flächenländer, dem Saarland, müssen Mieter nicht ganz so tief für die Miete in die Tasche greifen. Im Schnitt lagen die Angebotsmieten hier im letzten Jahr um die sechs Euro für den Quadratmeter. Allerdings zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Kreisen: Während sich in den […]

  • Baden-Württemberg: Höchste Mietpreise in Metropolen – Steigerungsraten fallen teils moderater aus

    Baden-Württemberg ist beliebt! Dies zeigt sich auch bei den Angebotsmieten: So verlangen gerade die Landkreise rund um Stuttgart sowie Kreise mit Universitätsstädten für die Miete einen tiefen Griff in die Geldbörse. Die Steigerungsraten liegen hier bei bis zu 10 Prozent. Im Schnitt lässt es sich bei einem Quadratmeterpreis von sieben Euro in Baden-Württemberg leben. Die […]

  • Was Sie über Abstand und Ablöse wissen sollten

    Der Wohnungsmarkt in Deutschland ist gerade in den Metropolen heiß umkämpft. Manch angehender Mieter sieht sich noch vor dem Einzug mit finanziellen Forderungen  konfrontiert. Oftmals fordert der Vormieter Geld für die Übernahme vorhandener Einrichtungen. Nicht alles, was gefordert wird, ist auch rechtlich einwandfrei. Immonet erklärt, was Sie beim Thema Abstand und Ablöse beachten sollten. Der […]

  • Wie Sie Ihr Arbeitszimmer steuerlich geltend machen können

    In Sachen Arbeitszimmer hat das Finanzamt die Zügel deutlich angezogen. Grundsätzlich können Steuerzahler ihr heimisches Arbeitszimmer erst einmal nicht steuermindernd geltend machen. Allerdings gibt es Ausnahmen. Wer aber zum Beispiel keinen anderen Arbeitsplatz hat, der kann die Kosten für sein Arbeitszimmer aufgrund einer Ausnahmeregelung steuermindernd berücksichtigen lassen. Bis zu 1.250 Euro pro Jahr werden dafür […]

  • Immobilienrente

    Wie Sie mit der Immobilienrente Ihr Alterseinkommen ausbessern.

  • Förderung für barrierefreies Wohnen

    Wer sein Wohnumfeld den Bedürfnissen des Alters anpasst, kann dafür unter Umständen Geld aus öffentlichen Förderprogrammen in Anspruch nehmen. Denn Bund und Länder haben erkannt: Der demografische Wandel stellt neue Anforderungen an die Gestaltung von Wohnungen und Häusern.

  • Immobilien als Altersvorsorge

    Angesichts niedriger Zinsen und einer nach wie vor unsicheren Lage auf den Finanzmärkten entdecken immer mehr Menschen die Immobilie wieder als Art der Altersvorsorge. Eine solche Immobilie zu finden, ist nicht ganz einfach. Das Immobilienportal Immonet gibt Ihnen einen guten Überblick über geeignete Gebäude in Ihrer Wunschgegend. Auch Ihre Hausbank kann ein guter Ansprechpartner sowohl […]

  • Spartipps zur Badsanierung

    Eine Badsanierung ist unter Umständen schon für kleines Geld zu haben. Wer sich gut vorbereitet und ein paar Tipps beachtet, kommt auch mit überschaubaren Investitionen zu seinem ganz persönlichen Traumbad.

  • Vier Bundesländer erhöhen ab 2014 die Grunderwerbsteuer

    Immobilienkäufer in Berlin, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein müssen ab 1. Januar 2014 mehr Geld für Eigenheim oder Anlageobjekte zahlen. In den Bundesländern gilt dann eine erhöhte Grunderwerbsteuer von bis zu 1,5 Prozentpunkten.

  • Ökostrom-Umlage: Das kommt 2014 auf Verbraucher zu

    Auf Verbraucher kommen 2014 erneut höhere Kosten für den Strom zu. Grund ist die Erhöhung der Ökostrom-Umlage. Immonet erklärt, was es damit auf sich hat.

  • Mit Konzept zum eigenen Haus

    Wer ein Haus bauen möchte, muss viele Dinge beachten. Mit dem richtigen Konzept gelangen Sie ganz ohne Umwege zum Eigenheim. Immonet gibt Tipps, was Sie vor, während und nach der Bauzeit beachten sollten.

  • Heizspiegel: Steigende Heizkosten für deutsche Haushalte

    Viele Deutsche haben 2012 deutlich mehr Geld für Wohnkosten ausgegeben, nicht zuletzt wegen gestiegener Heizkosten. Im Durchschnitt zahlten Haushalte 2012 rund neun Prozent mehr – das ergab der jüngst veröffentlichte Heizspiegel 2013.

  • Die Positionen der Parteien zum sozialen Wohnungsbau

    Die Wohnungsnot in Ballungszentren bekämpfen zu wollen, haben sich alle Parteien auf die Fahnen geschrieben (mit Ausnahme der FDP). Neben Mietpreisbremse ist auch der Ausbau des sozialen Wohnungsbaus Thema. Immonet gibt einen Überblick über die Parteipositionen zum subventionierten Wohnungsbau.

  • Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zum Eigenheim

    Selbst ein langer Weg beginnt mit einem ersten Schritt – dieses alte Sprichwort gilt besonders, wenn es um den Bau eines Eigenheimes geht. Immonet sagt, welche Schritte bei Weg zum eigenen Haus besonders wichtig sind.

  • Ein Haus bauen – oder lieber kaufen?

    Der Weg zum Eigenheim war angesichts der anhaltend niedrigen Hypothekenzinsen selten so eben wie jetzt. Wer sich für ein eigenes Haus entscheidet, steht vor der Frage: selber bauen oder kaufen? Für beide Varianten sprechen gute Gründe.

  • Mieter in Deutschland: Betriebskosten machen teils bis zu 70 Prozent der Jahresmiete aus

    Die Deutschen zahlen einen überdurchschnittlich großen Teil ihres Einkommens allein für die Miete. Allerdings steigt auch der Anteil der Betriebskosten weiter an. So rechnet der Deutsche Mieterbund mit monatlichen Betriebskosten von bis zu drei Euro pro Quadratmeter und Monat. Für einige Städte machen die Betriebskosten damit einen Anteil von bis zu 70 Prozent an der […]

  • Was beim Wohnungskauf zu beachten ist

    Ein Leben lang Miete zu zahlen, kostet ein Vermögen. Der Kauf einer Eigentumswohnung kann eine gute Alternative sein. Wer eine Stadtwohnung kauft, legt sein Kapital außerdem meist krisensicher an. Immonet gibt Tipps, damit der Wohnungskauf problemlos verlauf.

  • Photovoltaik und Solarthermie im Vergleich – was ist wann sinnvoll?

    Bauherren und Hausbesitzer wissen die Energie aus der Sonne schon lange zu schätzen. Wer seine Dachflächen mit Kollektoren versehen möchte, muss entscheiden, wofür er die Kraft der Sonne nutzen will: Wärme oder Strom? Solarthermie oder Photovoltaik? Manchmal kann auch eine Kombination beider Systeme sinnvoll sein.

  • CSU fordert Wiederauflage der Eigenheimzulage

    Zum Auftakt des Wahlkampfes 2013 fördert die CSU ein altbekanntes Thema wieder zutage: Sie fordert die Wiederauflage der Eigenheimzulage. 2006 hatte die damalige große Koalition die finanzielle Förderung im privaten Wohnungsbau abgeschafft.

  • Elbphilharmonie: Kostenexplosion sorgt für horrende Architekten-Honorare

    Dass die Kosten für die Elbphilharmonie inzwischen gigantische Höhen erreicht haben, dürfte zumindest die Architekten des unglückseligen Bauprojektes im Hamburger Hafen erfreuen: Ihr Honorar ist aufgrund der Kostenentwicklung inzwischen auf fast 94 Millionen Euro angestiegen. Ursprünglich sollte die gesamte Philharmonie „nur“ 77 Millionen Euro kosten.

  • Keine Lust mehr auf Farbe: Ethan Hawke will knallbuntes Stadthaus verkaufen

    Der neue Besitzer sollte keine Anhänger gedämpfter Farben sein: Der US- Schauspieler Ethan Hawke bietet sein New Yorker Stadthaus an – und das besticht neben viel Komfort vor allem durch knallige Farben.

  • Immobilienkäufer zahlen deutlich mehr als noch vor drei Jahren

    Die Beliebtheit von Immobilien hat ihren Preis: Durchschnittlich mussten Käufer 279.000 Euro für Eigenheim & Co. zahlen – deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Jedoch bringen die Deutschen inzwischen auch deutlich mehr Eigenkapital mit.

  • OECD sieht Gefahr von Immobilienblase in der Schweiz

    Droht der Schweiz eine Immobilienblase? Das befürchten die Experten der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Sie raten dem Alpenland, dringend etwas gegen die rasant steigenden Immobilienpreise zu unternehmen.

  • Strompreiserhöhung: Hat Vattenfall die Frist verpasst?

    Wenn eine Strompreiserhöhung fällig wird, muss das den Verbrauchern rechtzeitig mitgeteilt werden. Vattenfall, einer der großen Energieversorger, hat die Frist eventuell verpasst – das berichten jedenfalls zahlreiche Stromkunden und Verbraucherschützer.

  • Immobilienmarkt Berlin: Wer kauft das KaDeWe?

    Berlin ist derzeit das beliebteste Spielfeld von Immobilieninvestoren. Ein Prestigeobjekt nach dem anderen wird hochgezogen oder wechselt den Besitzer – schon bald voraussichtlich auch das Luxuskaufhaus KaDeWe.

  • Immobiliendeal: Bund verkauft rund 12.000 Wohnungen

    Der Bund bessert durch den Verkauf der Immobiliengesellschaft TLG seine Haushaltskasse auf: Für 471 Millionen Euro gehen 12.000 Wohnungen der ehemaligen Treuhandtochter an ein Hamburger Wohnungsunternehmen.

  • Crowdfunding-Portal: Immobilienfinanzierung per Mausklick

    Crowdfunding wurde als Beschaffungs-Maßnahme für Kulturprojekte und Startups bekannt. Jetzt hat sich auch eine Plattform für Immobilien-Finanzierungen das Prinzip zu Eigen gemacht.

  • Maklercourtage: Zahlen bald die Vermieter?

    Die Hansestadt Hamburg hatte angeregt, die Regelung der Maklerprovision zu ändern. Die Initiative der Norddeutschen stößt anscheinend auf breite Unterstützung im Bundesrat.