Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Archiv März, 2010

  • Immobilien in Nordrhein-Westfalen 2010: Stabile Preise in den Kleinstädten

    Der Markt für Immobilien in Nordrhein-Westfalen zeigte sich im abgelaufenen Jahr 2009 sehr stabil und trotzte der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzkrise. Die Preise für Eigentumswohnungen in Nordrhein-Westfalen gingen vielerorts leicht zurück.

  • Immobilien in Nürnberg: Frankenmetropole attraktiv für den Einzelhandel

    Nürnberg und seine Immobilien aus den verschiedensten Epochen sind eine attraktive Destination für den Einzelhandel. Das berichtet das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE). Als Einzelhandelsstandort mit einem jährlichen Volumen von ca. 3,5 Milliarden Euro Einzelhandelsumsatz gilt Nürnberg nach München und Stuttgart als die Nummer drei der Einkaufsmetropolen Süddeutschlands.

  • Mallorca und Co.: Preissturz bei Luxusimmobilien

    Immobilien in Monaco bleiben nach wie vor das Maß aller Dinge im Luxus-Segment. Immobilien, die nur einem exklusiven Kundenkreis vorbehalten sind. Daran dürfte sich nach Einschätzung von Experten in den nächsten Jahren nichts ändern. Ganz anders sieht es in Dubai, an der portugiesischen Algarve und auf Mallorca aus. Hier sind Luxusimmobilien inzwischen wesentlich günstiger zu erwerben.

  • Immobilienmesse Mipim in Cannes: Neue Studie zu Investitionen in Europa

    Investoren konzentrieren sich im Jahr 2010 auf europäische Top-Immobilien. Das ist das zentrale Ergebnis einer Umfrage unter 270 europäischen Immobilieninvestoren, die das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) jetzt auf der Immobilienmesse Mipim in Cannes vorstellte.

  • Immobilien-Studie: Wohnen für Singles bald unbezahlbar?

    Düstere Prognosen für den Markt für Mietimmobilien in Deutschland. Wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht, werden Wohnungen in Deutschland im Jahr 2025 für Alleinstehende kaum noch bezahlbar sein. Gründe dafür sind die steigende Anfrage, insbesondere nach Wohnungen in Hessen, Wohnungen in Hessen, Wohnungen in Berlin und Wohnungen am Niederrhein, und ein stetig sinkendes Lohnniveau.

  • Investition in Immobilien: Asiatische Märkte locken

    Die Märkte für Immobilien in Asien liefern derzeit Argumente für eine Investition diese Region. Das geht aus einem aktuellen Kommentar von James Buckley, Leiter Asia Property Multi-Manager bei der unabhängigen Vermögensverwaltungsgesellschaft Schroders, und Mark Callender, Leiter Property Research, hervor.

  • Immobilien: Warum 2009 ein „gutes Makler-Jahr“ war

    Licht und Schatten in der Immobilienwirtschaft. Während Makler für Gewerbeimmobilien in Deutschland das Geschäftjahr 2009 mit Ernüchterung abgehakt haben, melden Wohnungsvermittler steigende Courtageumsätze. Das berichtet die Immobilien Zeitung (IZ) in ihrer aktuellen Ausgabe.

  • Immobilien: Wohnungsbau in Deutschland weiter rückläufig

    In Deutschland fehlen pro Jahr 183.000 Wohneinheiten. Den größten Bedarf an neuen Wohnungen haben die Metropolregionen. Insgesamt ist der Wohnungsneubau weiter rückläufig und Deutschland befindet sich im Wohnungsbau-Ranking im sechsten Jahr in Folge auf dem letzten Platz. Trübe Aussichten.

  • Experten-Umfrage: Hamburg und München Top bei Gewerbeimmobilien

    Hamburg und München sind die attraktivsten Standorte für Gewerbeimmobilien in Deutschland. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) mit insgesamt 478 Experten für Gewerbeimmobilien hervor.

  • Immonet.de sucht Deutschlands Lieblings-Nachbarn

    Wer kennt sie nicht, die nette Omi aus dem Erdgeschoss oder den freundlichen Nachbarn aus der 2. Etage, der auch mal bei einer kleinen Reparatur hilft. Je angenehmer die Nachbarschaft, desto wohler fühlt man sich in der Hausgemeinschaft. Und deshalb sucht Immonet.de jetzt Deutschlands Lieblings-Nachbarn! Wir von Immonet.de wollen wissen, wer Deutschlands bester Nachbar ist. […]

  • Immobilien in Berlin: „Geheimtipp“ Französisch-Buchholz

    Immobilien in Berlin werden immer beliebter. Am nördlichen Stadtrand der Hauptstadt hat sich in den letzten 15 Jahren mit dem Pankower Ortsteil Französisch-Buchholz ein beliebtes Wohngebiet herausgebildet.

  • Immobilienmärkte: Endlich Bewegung in den USA und Japan?

    Experten rechnen vor allem für die Immobilienmärkte in den USA und in Japan mit einem starken Anstieg der Transaktionen. Das teilten die Immobilienprofis der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) in einem Report mit.

  • Immobilien in Hamburg: Drastische Preiserhöhungen

    Wer von einer eigenen Wohnung in Hamburg oder einem Haus in Hamburg träumt, muss viel Geduld mitbringen – und tief in die Tasche greifen. Und ein Ende der Preissteigerungen für Immobilien in Hamburg ist nicht in Sicht.

  • Besonderes Kennzeichen: Luxus-Immobilie

    Luxus-Immobilien – In Deutschland macht dieses Segment derzeit 0,5 Prozent des Gesamtbestandes aus. Bundesweit erfüllen rund 200.000 Objekte die Kriterien einer Luxus-Immobilie. Das berichten die BERLINER MORGENPOST und Immonet.de  – mit Blick auf eine Studie des Luxus-Wohnimmobilien-Maklers Dahler & Company (Hamburg).

  • Gewerbeimmobilien in Europa: Aufschwung erkennbar

    Im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres 2009 zeichnete sich am Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien ein Aufschwung ab. Wie das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis mitteilte, konnten insgesamt 17 von 26 beobachteten Märkten in den letzten drei Monaten 2009 zulegen.

  • Bund kürzt Solarförderung

    Die direkte Umwandlung von Sonnen- in elektrische Energie, auch unter dem Fachbegriff Photovoltaik bekannt, sollte eigentlich der Strommarkt der Zukunft sein. Denn anders als durch Atomkraft gewonnene Energie ist die Erzeugung von Solarstrom unbedenklich und sauber.

  • Immobilien: Banken buhlen um Erst- und Anschlussfinanzierer

    Immobilienkäufer und Anschlussfinanzierer können derzeit nicht nur von den ohnehin günstigen Marktzinsen bei Immobilienkrediten profitieren. Wie der Baugeldvermittler HypothekenDiscount mitteilt, liefern sich mehrere Banken aktuell einen echten Wettlauf um die Gunst des Kunden und gewähren zusätzliche Rabatte bei der Immobilienfinanzierung.

  • Horrorboom auf Hongkongs Immobilienmarkt

    Eine gute Wohnung in Hongkong zu finden ist schwer, will man dafür auch noch einen günstigen Preis bezahlen, muss man entweder Glück oder gute Nerven haben. Denn der neueste Trend auf dem Hongkonger Immobilienmarkt sind sogenannte „Horror-Wohnungen“.

  • Google fotografiert Deutschlands Straßen und Häuser – Was Sie jetzt als Mieter und Eigentümer wissen müssen

    Seit einigen Monaten fahren Autos durch Deutschland, auf deren Dach ein hoher Kameramast montiert ist. Die Fahrzeuge gehören zur Firma Google, deren Suchmaschine wohl jeder Internetnutzer schon einmal verwendet hat. Google plant, in wenigen Monaten 360°-Ansichten von allen Straßen großer deutscher Städte im Internet darzustellen. Dazu werden die Straßen von Google-Mitarbeitern abgefahren und fotografiert. Die […]

  • Immobilien: Warum der Traum vom Eigenheim teurer wird

    Hohe Nebenkosten beim Immobilienkauf trüben in Deutschland bei vielen Interessenten die Vorfreude aufs Eigenheim. In nur wenigen europäischen Ländern sind die Nebenkosten für Immobilienkäufer so hoch wie in Deutschland. Und eine Verbesserung ist nicht in Sicht.

  • Durchblick im Dächerdschungel der Städte

    Im Laufe der Jahrzehnte haben sich die Bauweisen von Häusern stark verändert. Neben moderneren Bautechniken und Baustoffen hat sich auch die Architektur weiterentwickelt. An den Dächern von Häusern wird dies ganz besonders deutlich. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Dachformen, die Sie auch bei den Immobilienanzeigen auf Immonet.de häufig finden. Satteldach Hierzulande sind Satteldächer die wohl […]

  • BGH-Urteil: Vermietung von Wohnungen auch an Touristen

    Berlin ist ein beliebtes Reiseziel. Vor allem junge Backpack-Touristen mieten sich über verschiedene Online-Börsen gerne für wenige Tage in Wohnungen in Berlin ein – zur Freude der Vermieter, zum Ärger von Hotelbranche und Nachbarn. Ein aktuelles BGH-Urteil sorgt in diesem Punkt jetzt für Klarheit.

  • Preissturz bei Wohnimmobilien in Osteuropa

    Dass es europaweit sehr große Unterschiede auf dem Wohnimmobilienmarkt gibt, ist keine große Überraschung. Wie die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) in einer Untersuchung herausgefunden hat, seien die Preise vor allem in Skandinavien angestiegen, wohingegen der osteuropäische Markt leicht nachgab.

  • Analyse: Immobilienklima steigt – Dynamik lässt nach

    Der monatlich erhobene Immobilienkonjunkturindex von King Sturge, eines der führenden europäischen Immobilienberatungsunternehmen, konnte im Februar – im Vergleich zum Vormonat – wieder zulegen. Allerdings ist eine nachlassende Dynamik zu verzeichnen. Wie die Umfrage unter Marktteilnehmern ergab, ist der Immobilienklimaindex um zwei Prozent auf 84,6 (Januar 2010: 82,9) Punkte angestiegen.

  • Immobilien in München: Keine Spur von Krise

    Der Markt für Immobilien in München präsentiert sich stabil und mit Wertsteigerungen in vielen Segmenten. Das geht aus einer Marktanalyse des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Bereich der bayerischen Landeshauptstadt hervor. Die Analyse zeigt. Das Jahr 2009 lief für den Markt für Immobilien in München erstaunlich gut.

  • Energieverbrauch im Blick: Digitale Stromzähler in Neubauten

    Zu Zeiten analoger Stromzähler konnte man nur hoffen, dass der eigene Verbrauch einigermaßen genau erfasst wurde. Besonders clevere Verbraucher halfen gar selbst nach. Doch diese Zeiten sind vorbei. Digitale Stromzähler erfassen den Energieverbrauch einzelner Haushalte exakt und sicher. Sie können damit einen entscheidenden Beitrag zum Stromsparen leisten.

  • Europa: Markt für Wohnimmobilien erholt sich

    Nach den jüngsten wirtschaftlichen Turbulenzen beginnt sich der Markt für Wohnimmobilien in Europa allmählich zu erholen. Die Immobilienprofis von der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) sehen eine deutliche Trendwende auf dem europäischen Markt. Die wichtigsten Fakten dazu präsentierte man am 2. März in Brüssel im Report RICS European Housing Review (EHR).

  • Gewerbeimmobilien: Belebung an Europas Investmentmärkten

    Starkes viertes Quartal bei den europäischen Investmentmärkten für Gewerbeimmobilien: 17 von 26 Märkten verzeichneten im letzten Abschnitt 2009 den höchsten Umsatz des vergangenen Jahres. Das berichtet das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE).

  • Immobilien: Wohnraumversorgung in Deutschland mit regionalen Unterschieden

    Die deutsche Wohnungs- und Immobilienwirtschaft ist gut aufgestellt. Das geht aus dem ersten Bericht von Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) hervor, der jetzt im Bundestag präsentiert wurde. Der Bericht zeigt, dass die Versorgung mit Wohnraum in Deutschland gut ist, dass sie allerdings starke regionale Unterschiede zeigt.

  • Immobilienpreise: Wohnen wird weltweit teurer

    Den Wohnort kann man sich nicht immer aussuchen. Wer beruflich gebunden ist, der muss in manchen Städten hohe Mietpreise in Kauf nehmen. Jetzt hat eine Personalberatung ermittelt, wie viel man für eine Drei-Zimmer-Wohnung zahlen muss und in welcher Stadt die Mieten am teuersten sind. Die Großstädte in Deutschland liegen bei der Auswertung im Mittelfeld.