Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Archiv Juli, 2012

  • Dem neuen World Trade Center droht ein Baustopp

    Seit zwei Jahren wird am Ground Zero in New York ein neues World Trade Center gebaut. Nun stehen dem Investor Larry Silverstein und seinem Bauunternehmen Silverstein Properties ernsthafte Probleme ins Haus: Weil er für den dritten Turm des Gebäudeensembles noch keine Mieter gefunden hat, droht ein Baustopp.

  • Bruno Mars: Aus der Pleite in die Luxus-Villa

    Ein bisschen Luxus muss sein. Das dachte sich wohl auch der US-amerikanische R&B-Sänger Bruno Mars, als er sich eine schicke Luxus-Villa im Laurel Canyon von Los Angeles gönnte. Stolze 3,3 Millionen US-Dollar hat der 27-jährige Grammy-Preisträger für das Anwesen bezahlt.

  • Irland beginnt mit dem Abriss seiner Geisterstädte

    Der Kollaps auf dem Irischen Immobilienmarkt hat im ganzen Land hässliche Spuren hinterlassen. Neben dem finanziellen Verlust leiden ganze Städte unter dem Anblick der Bauruinen. Nun beginnt der Staat, seine Geisterstädte abzureißen.

  • Immobilienmangel: Umsätze in Bayern steigen langsamer

    Der Immobilienmarkt in Bayern hat im ersten Halbjahr 2012 einen Boom erlebt. Die Umsätze stiegen durch die hohe Nachfrage nach Immobilien um 11,5 Prozent. Der Zuwachs hat sich jedoch verlangsamt– das Angebot auf dem bayerischen Immobilienmarkt wird immer knapper.

  • Aus Rücksicht auf die Nachbarn: Bundespräsident Gauck zieht um

    Ursprünglich wollten Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt auch nach Amtsantritt in ihrer Privatwohnung in Berlin Schöneberg wohnen bleiben. Nun ist das Paar aber doch still und leise in die herrschaftliche Dienstvilla in Berlin Dahlem umgezogen – den Nachbarn zuliebe.

  • Fünf-Sterne-Unterkünfte entdecken neue Klientel: Kinder im Luxushotel

    Namhafte Luxushotels folgen einem neuen Trend: Sie entdecken zunehmend Kinder als Klientel. Was jahrzehntelang undenkbar war, wird in Nobelhotels nun Alltag: Spielen, Schreien und Toben in der Luxussuite oder beim Fünf-Gänge-Menü.

  • Steuererleichterungen für Gebäudesanierungen: Kompromiss gesucht

    Bund und Länder ringen weiterhin um einen Kompromiss in Sachen Steuererleichterungen für Gebäudesanierungen. Nun kündigte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) an, mit den Ländern erneut über Vergünstigungen für Immobilienbesitzer zu verhandeln. Ziel ist es, neue Anreize zur energetischen Sanierung von Bestandsimmobilien zu schaffen.

  • Wohnen wie der Präsident (als Student)

    Als US-Präsident gehört Barack Obama zu den bekanntesten und mächtigsten Menschen der Welt – und deshalb ist jetzt auch seine Bude aus Studentenzeiten berühmt. Wer einmal auf Obamas Spuren wandeln möchte, kann die New Yorker 2-Zimmer-Wohnung mieten.

  • Serie über das Luxushotel Adlon: Schöne, Reiche und Skandale

    Das Leben der Reichen und Schönen hat die Menschen seit jeher fasziniert. Was sich im Laufe der Geschichte im Berliner Luxushotel Adlon so alles zugetragen haben könnte, steht nun im Mittelpunkt eines Fernseh-Mehrteilers. Regisseur Uli Edel dreht die Reihe derzeit mit deutschen Stars wie Josefine Preuß und Marie Bäumer.

  • Baufinanzierungen im Test: Jede vierte Beratung ist mangelhaft

    Immer mehr Deutsche investieren in Immobilien, zur Finanzierung dienen oftmals Bausparverträge. Viele Käufer und Eigentümer könnten dabei schlecht weggekommen sein, denn bei einem Test der Stiftung Warentest fiel jede vierte Beratung als mangelhaft durch.

  • Frankfurter Zeil ist die meistbesuchte Einkaufsmeile in Deutschland

    Auf keiner anderen Einkaufsmeile in Deutschland flanieren mehr Menschen als auf der Zeil in Frankfurt. Mehr als 13.000 Besucher pro Stunde halten sich auf der Einkaufsstraße im Herzen der Main-Metropole auf. Damit löst die Zeil den bisherigen Spitzenreiter, die Schildergasse in Köln, als meistfrequentierte Einkaufszone ab.

  • Zweiklassengesellschaft im Olympia-Dorf: Komfortwohnung oder Container

    Das neu errichtete Olympia-Dorf bietet den Sportlern alle Annehmlichkeiten und soll mit einem nachhaltigen Nutzungskonzept für ein Hochglanz-Image sorgen. Für Schmuddel-News sorgen jedoch die Unterkünfte der Reinigungskolonnen: Die hausen laut Medienberichten in Massenunterkünften, in denen unhaltbare Zuständen herrschen.

  • Auch im Urlaub gilt die Obhutspflicht für Mieter

    Wenn Mieter verreisen, sollten sie vor der Abreise grundlegende Vorkehrungen für ihre Wohnung treffen. Denn auch, wer eine zeitlang nicht in seiner Mietwohnung weilt, behält für diese die Obhutspflicht. Darauf macht der Immobilienverband IVD aufmerksam.

  • Online-Tippverfahren bedroht Existenz der Lottoannahmestellen

    Nun hält das Online-Geschäft auch Einzug in das Lottospiel: Durch den neuen Glücksspiel-Staatsvertrag dürfen Lottospieler seit dem 1. Juli auch online tippen. Die Kehrseite: Unzählige Lottoannahmestellen in Deutschland sind in ihrer Existenz gefährdet.

  • Der Staat erbt immer mehr verwahrloste Immobilien

    Eigentlich könnte sich die Bundesrepublik Deutschland über solche Nachrichten freuen: Vater Staat erbt zunehmend Immobilien. Doch die Sache hat einen Haken: Zunehmend sind die Immobilien-Erbschaften des Staates verwahrlost, ererbte Grundstücke mit Schulden belastet.

  • Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien sinkt

    Gute Nachrichten für Eigenheimbesitzer in Deutschland: Die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien sinkt, und zwar deutlich. Im ersten Halbjahr dieses Jahres sind 15 Prozent weniger Immobilien unter den Hammer gekommen als im Vorjahreszeitraum. 33.200 Objekte wurden insgesamt versteigert.

  • Altersvorsorge wird zum wichtigsten Sparziel der Deutschen

    Wenn die Deutschen Geld zurücklegen, machen sie das in erster Linie zur Altersvorsorge. An zweiter Stelle steht das Sparziel Konsum/ Spätere Anschaffungen. Auf Platz 3 folgt der Wunsch, Wohneigentum zu erwerben oder vorhandene Wohnungen oder Häuser zu renovieren.

  • Netzagentur: Ausbaukosten für deutsches Stromnetz deutlich günstiger

    Gute Nachrichten für die Bundesbürger: Der vorgesehene Ausbau des deutschen Stromnetzes wird voraussichtlich günstiger als bisher angenommen. Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass die bisher veranschlagten Kosten von zwei Milliarden Euro pro Jahr deutlich zu hoch angesetzt sind.

  • Zarter Hoffnungsschimmer für Irlands Immobilienmarkt

    Mit dem Platzen der Immobilienblase in Irland geriet die Wirtschaft des Landes in starke Turbulenzen. Nun registriert die Statistikbehörde des Landes erstmals eine leichte Erholung auf dem Immobilienmarkt in Irland. Experten bewerten das kleine Pflänzchen Hoffnung aber noch sehr skeptisch.

  • Urlaub in Deutschland wird teurer

    Wer im Urlaub in die Ferne schweift, könnte in diesem Jahr bares Geld sparen. Denn Ferien in Deutschland werden teurer. Das gilt für deutsche wie für ausländische Touristen.

  • Zombie-Freizeitpark in Detroit: Menschen gegen Untote

    Detroit ist eine Stadt auf dem absteigende Ast: Die Automobilindustrie schafft kaum noch Arbeitsplätze, das Stadtbild ist geprägt durch leerstehende Häuserruinen. Ein Geschäftsmann will mit einem bizarren Projekt wieder Leben in die Stadt bringen: In einem Freizeitpark sollen Menschen gegen Zombies kämpfen.

  • Einigung in Sachen Elbphilharmonie: Hochtief baut weiter

    Monatelang ging gar nichts auf der wohl imposantesten Baustelle Deutschlands. Nun wird wieder gebaut. Die Stadt Hamburg und die ausführende Firma Hochtief haben sich nach langen Streitereien über die Zukunft des ehrgeizigen Bauprojektes verständigt. Ab 2015 soll in dem Bauwerk die Musik spielen.

  • Wasserschloss der Kelly Family wird zwangsversteigert

    Das Wasserschloss Gymnich der Kelly Family ist unter den Hammer gekommen. Während einer Zwangsversteigerung wechselte das Anwesen in der Nähe von Kerpen für gut drei Millionen Euro den Besitzer. Der neue Besitzer ist ein Rentner, der das Schloss mit seiner Frau bewohnen möchte.

  • Hotel-Erbin mit großen Plänen: Paris Hilton will eine eigene Hotelkette gründen

    Lange hat sie als IT-Girl Schlagzeilen gemacht. Nun will sie ihr Image als geschäftstüchtige Unternehmerin ausbauen. Paris Hilton plant eine eigene Hotelkette. Mit der Branche kennt sich ihre Familie bekanntlich aus. Urgroßvater Conrad Hilton hat die Hilton-Hotelkette gegründet.

  • Berliner Rentner besetzten Villa in Pankow

    Bisher waren Hausbesetzer ja eher in der jüngeren Generation zu finden. Das hat sich geändert. In Berlin hat sich eine Gruppe von Senioren zur die Szene gesellt. Aus Protest gegen den geplanten Verkauf oder die Verpachtung einer als Seniorenklub genutzten kommunalen Villa in Pankow haben sie die Immobilie kurzerhand besetzt.

  • Strom sparen gelingt im Urlaub ganz einfach

    Während die Strompreise in Deutschland nur eine Richtung kennen, steht Energiesparen auf der Tagesordnung. Dabei ist es im Urlaub besonders einfach, Stromkosten zu sparen. Wer zum Beispiel konsequent die Stecker nicht benötigter Geräte zieht, kann das bei der nächsten Nebenkostenabrechnung spüren.