Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Archiv November, 2012

  • Teure Energiewende: Weitere Kosten für Stromkunden

    Die geplante Energiewende macht den Strom in Deutschland zunehmend teurer. Nach neuesten Beschlüssen der Regierung sollen Stromkunden nun auch für Ausfälle von Betreibern von Offshore-Windparks bezahlen.

  • OECD sieht Gefahr von Immobilienblase in der Schweiz

    Droht der Schweiz eine Immobilienblase? Das befürchten die Experten der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Sie raten dem Alpenland, dringend etwas gegen die rasant steigenden Immobilienpreise zu unternehmen.

  • Hohe Mietkosten: Jeder Vierte plant den Umzug

    Wohnraummangel und steigende Mietpreise werden für immer mehr Menschen zum Problem. Geringverdiener und Studenten sind besonders betroffen, aber auch viele Haushalte der Mittelschicht ächzen unter den Kosten. Jeder vierte Mieter sucht inzwischen nach einer günstigeren Bleibe. Eine deutliche Mehrheit wünscht sich ein staatliches Eingreifen.

  • Gebäudedämmung: Vorerst keine schärferen Brandschutzregeln für Styropor

    Wer sein Haus dämmt, benutzt dazu in der Regel Styropor. Doch Kritiker fürchten um die Sicherheit, denn Styropor gilt als leicht entflammbar. Eine Initiative für strengere Brandschutzregeln beim Einsatz von Polystyrol zur Wärmedämmung von Gebäuden ist jedoch vorerst gescheitert. Die Branche atmet auf.

  • Schattenseiten der Energiewende: Widerstand gegen Hochspannungsmasten vor der Haustür

    Im Zuge der Energiewende in Deutschland müssen riesige neue Stromtrassen von Norden nach Süden gebaut werden. Sie sollen helfen, den Strom aus Windkraft im Land zu verteilen. Nun aber regt sich Widerstand: Niemand möchte die neuen Hochspannungsmasten vor seiner Haustüre haben.

  • Immobiliendeal: J.K. Rowling erzielt mit Verkauf Millionengewinn

    Star-Autorin Joanne K. Rowling hat nicht nur ein Händchen für Bestseller, auch für Immobilien hat sie ein gutes Gespür. Der Verkaufspreis ihrer Villa im schottischen Edinburgh überraschte selbst den Makler.

  • Immobilienvermögen der Deutschen beträgt 9,5 Billionen Euro

    Etwa die Hälfte ihres Vermögens haben die Deutschen in Betongold investiert. Das Immobilienvermögen der privaten Haushalte beträgt aktuell 9,5 Billionen Euro. Das teilt die Bundesregierung in ihrem Bericht über die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Deutschland mit.

  • Strompreiserhöhung: Hat Vattenfall die Frist verpasst?

    Wenn eine Strompreiserhöhung fällig wird, muss das den Verbrauchern rechtzeitig mitgeteilt werden. Vattenfall, einer der großen Energieversorger, hat die Frist eventuell verpasst – das berichten jedenfalls zahlreiche Stromkunden und Verbraucherschützer.

  • Immobilienmarkt Berlin: Wer kauft das KaDeWe?

    Berlin ist derzeit das beliebteste Spielfeld von Immobilieninvestoren. Ein Prestigeobjekt nach dem anderen wird hochgezogen oder wechselt den Besitzer – schon bald voraussichtlich auch das Luxuskaufhaus KaDeWe.

  • Immobilienmarkt Hongkong: Extrem teuer und hoch gefährdet

    Die teuersten Immobilien der Welt stehen in Hongkong – und die Preise in Chinas Metropole klettern unaufhaltsam weiter. Um einer Überhitzung auf dem Immobilienmarkt vorzubeugen, hat die Regierung in Hongkong die Steuern auf den Häuserverkauf kräftig erhöht.

  • Verhandlungen über Förderung energetischer Gebäudesanierung gescheitert

    Schlechte Nachrichten für die Besitzer älterer Immobilien: Die Verhandlungen über eine steuerliche Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen sind gescheitert. Die Bundesregierung und die SPD-geführten Bundesländer konnten sich erneut auf keinen Kompromiss zur Förderung von Energiesparmaßnahmen in Bestandsimmobilien einigen.

  • Immobiliendeal: Bund verkauft rund 12.000 Wohnungen

    Der Bund bessert durch den Verkauf der Immobiliengesellschaft TLG seine Haushaltskasse auf: Für 471 Millionen Euro gehen 12.000 Wohnungen der ehemaligen Treuhandtochter an ein Hamburger Wohnungsunternehmen.

  • Nach Hurrikan „Sandy“: Massen-Abriss von Häusern in New York

    Nach dem verheerenden Hurrikan „Sandy“, der an der Ostküste der USA wütete, haben zahlreiche Immobilien in New York nur noch Schrottwert. Mindestens 400 Häuser müssen abgerissen werden. Bei weiteren 500 Gebäuden wird noch geprüft, ob sie stehen bleiben dürfen.

  • Spanien setzt Zwangsräumungen von Immobilien aus

    Die Wirtschaftskrise in Spanien hat dramatische Folgen. Spanische Banken lassen jede Woche rund 1.000 Immobilien räumen, weil deren Besitzer ihre Kredite nicht mehr bedienen können. Nachdem sich nun betroffene Immobilienbesitzer das Leben genommen haben, hat die Regierung die Zwangsräumungen ausgesetzt.

  • Sylt: Wohnungsnot auf der Insel der Gutbetuchten

    Dass es in Metropolen wie Hamburg, Frankfurt oder München an bezahlbarem Wohnraum mangelt, ist bekannt. Aber auch auf Sylt fehlen mehrere Tausend Unterkünfte für Insulaner – weil es auf der Insel der Gutbetuchten zu viele Ferien- und Zweitwohnungen gibt.

  • Bürogebäude in Sydney gewinnt Internationalen Hochhaus Preis 2012

    Das Bürogebäude „1 Bligh Street“ in Sydney gewinnt den Internationalen Hochhaus Preis 2012. Das Bauwerk der Architekten Christoph Ingenhoven und Ray Brown wurde damit zum weltweit innovativsten Hochhaus des Jahres gekürt.

  • Nebenkosten: BGH stärkt Vermieter-Rechte

    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied, dass Vermieter die Kosten für Hausmeister- und Gartenarbeiten, ausgeführt von eigenen Angestellten, auf die Mieter umlegen dürfen. Die Kosten können in der Höhe veranschlagt werden, die eine Drittfirma erhalten hätte.

  • Affordable Art Fair: Kunst für Jedermanns Wohnzimmer

    Auf der Affordable Art Fair wird zeitgenössische Kunst zu Preisen zwischen 100 und 5.000 Euro angeboten. Momentan sind die Türen der Messe in Hamburg geöffnet.

  • Thomas Gottschalk will sein Schloss verkaufen

    TV-Moderator Thomas Gottschalk mag nicht mehr Schlossherr sein. Sein Anwesen in Remagen, Schloss Marienfels am Rhein, steht zum Verkauf. Wer die Immobilie kaufen möchte, sollte aber einiges auf den Konto haben. Der Kaufpreis liegt bei mindestens fünf Millionen Euro.

  • Immobilienmarkt Frankfurt: Aus Gewerbeimmobilien werden Wohnungen

    Die Wohnungsnot in deutschen Großstädten bringt Investoren auf neue Ideen. Zum Beispiel in Frankfurt am Main. Weil es dort zu wenige Wohnungen und viele leerstehende Gewerbeimmobilien gibt, werden aus Bürogebäuden neue Wohnungen.

  • Gericht entscheidet: Mieter haben Anspruch auf ein heißes Vollbad

    Heißes Badewasser und eine volle Wanne – das dürfen Mieter nach einem Urteil des Amtsgerichts München von ihren Vermietern erwarten. Der Vermieter muss dafür sorgen, dass das Wasser auch ordentlich heiß und die Badewanne tatsächlich voll werden kann. Laue 37 Grad Wassertemperatur reichen nicht aus, urteilte die zuständige Richterin.

  • Studie: Ökostrom wird bis 2018 um 60 Prozent teurer

    Die Produktion von Ökostrom kommt die Verbraucher in Deutschland in den kommenden Jahren immer teurer zu stehen. Bis zum Jahr 2018 könnte die EEG-Umlage für Ökostrom um 60 Prozent steigen, befürchten Experten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Energiewirtschaftlichen Instituts der Universität Köln.

  • Wohnimmobilien: Immer mehr Menschen leben in Hochhäusern

    Die Mieter dieser Welt wollen hoch hinaus, zumindest, wenn es um die Lage ihres Zuhauses geht. Der Wohnturm hat Konjunktur. In Asien und Nordamerika bereits Standard, werden Wohnhochhäuser nun auch vermehrt in Deutschland gebaut. Ganz nach oben mit Küche, Bad und Schlafzimmer geht es vor allem in Frankfurt.

  • Ab 2013 wird der Energieausweis Pflicht

    Die Ausweis-Pflicht für Immobilien kommt. Immobilienbesitzer, die eine Wohnung oder ein Haus vermieten oder verkaufen möchten, müssen ab 2013 einen Energieausweis vorlegen können. Das Papier zum Energieverbrauch der Immobilie wird zum 1. Januar Pflicht.

  • Nach verpatzter Eröffnung: Air Berlin verklagt Flughafen BER

    Diese Klageschrift könnte der Anpfiff zu einer langwierigen juristischen Auseinandersetzung werden: Als erste Fluggesellschaft zieht Air Berlin wegen der verpatzten Eröffnung des neuen Berliner Großflughafens vor Gericht und verlangt Schadensersatz. Auch die Lufthansa zieht eine Klage in Betracht.

  • Strom wird immer teurer: Versorger kündigen erneut Preiserhöhungen an

    Schlechte Nachrichten für Verbraucher: Die Stromkosten werden auch in diesem Winter wohl wieder steigen. Rund 50 Stromversorger in Deutschland haben angekündigt, ihre Preise erhöhen zu wollen. Die Verbraucher müssen mit Mehrkosten in Höhe von zehn Prozent rechnen.

  • Obama gegen Romney: Zum Wohnen hat keiner das Weiße Haus nötig

    In dieser Woche entscheidet sich, wer für die kommenden vier Jahre das Weiße Haus in Washington bewohnen wird: Mitt Romney oder der amtierende US-Präsident Barack Obama. Eines steht schon vor der Entscheidung fest: Als Ort zum Wohnen ist keiner von beiden auf das Weiße Haus angewiesen.

  • Wohnen in Kitsch und Prunk: Designer Harald Glööckler entwirft Wohnhaus

    Klamotten und Wohn-Accessoires waren gestern: Der Modezar Harald Glööckler hat die Immobilienbranche für sich entdeckt. Jetzt hat er in Berlin das erste von ihm entworfene Wohnhaus vorgestellt. In dem „Petit Palais“ sollen sich die Hausbesitzer wie Könige des stilvollen Wohnens fühlen, so der Stardesigner auf seiner Homepage.

  • Bund fördert Ausbau von Kita-Plätzen durch KfW-Kredite

    Mit neuen Förderprogrammen möchte die Bundesregierung den Ausbau von Kindertagesstätten weiter vorantreiben.  Das Bundesfamilienministerium kündigte an, zinsgünstige KfW-Kredite in Höhe von 350 Millionen Euro für Kommunen und andere Träger von Kindertageseinrichtungen zur Verfügung stellen zu wollen.