Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Archiv Januar, 2013

  • Streitfall Wohnungsmieten: Maklerverband macht Rückgang der Kosten aus

    Während alle Welt über steigenden Wohnkosten in Deutschland redet, wiederspricht die Immobilienbranche. Nach einer Studie des Immobilienverbandes IVD sollen inflationsbereinigt die Mieten hierzulande in den vergangenen 20 Jahren gar gesunken sein.

  • Southfork Ranch bleibt beliebte Immobilie bei den Dallas-Fans

    Die Fortsetzung der TV-Serie „Dallas“ lässt die Herzen der Fans von J.R. Ewing und Konsorten höher schlagen. Nicht nur zum Anschauen ist der Stammsitz der Ewings, die legendäre Southfork Ranch in Parker/ Texas. Wer mag, kann auf dem Anwesen sogar seine Hochzeit feiern.

  • Fertighäuser aus Polen sind der letzte Schrei

    Schnell gebaut und besonders günstig – mit ihrer Fertighausreihe erobern die Polen den deutschen Markt. Die Grundidee: Wenn die Handwerker anrücken, bringen sie gleich das gesamte Baumaterial und die Fertigteile mit. Experten bewerten die Qualität der Häuser allerdings zurückhaltend.

  • Chef von Solarworld kauft Schloss von Thomas Gottschalk

    Seinen ganz persönlichen Platz an der Sonne hat der Chef des in die Krise geratenen Solarkonzerns Solarworld bei Remagen am Rhein gefunden. Dabei hat Frank Asbeck sich ein prominentes Plätzchen für den Sitz seiner gemeinnützigen Stiftung ausgesucht. Ausgerechnet das Schloss von Thomas Gottschalk hat der Solarworld-Chef nun erstanden.

  • NRW-Bauminister sagt Besitzern von Schrott-Immobilien den Kampf an

    Leer stehende und verwahrloste Immobilien in Fußgängerzonen und Wohngebieten mindern die Qualität benachbarter Gebäude. Nordrhein-Westfalens Bauminister, Michael Groschek, sagt Besitzern von Schrott-Immobilien nun den Kampf an: Er startet eine Initiative zur Zwangssanierung oder zum Pflichtabriss.

  • Immobilienbranche moniert Schwächen des eigenen Nachwuchses

    Die Immobilienbranche in Deutschland ist unzufrieden mit ihrem Nachwuchs. Zahlreiche Unternehmen beklagen, dass nicht alle Berufseinsteiger die nötigen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Handeln auf dem Immobilienmarkt mitbringen. Vor allem an der Kommunikation hapert es zuweilen.

  • Jean-Claude Van Damme kauft 704 Quadratmeter große Luxusvilla in Los Angeles

    Auch harte Burschen mögen ein gemütliches Eigenheim. Das beweist Action-Star Jean-Claude Van Damme. Der legte sich nun eine neue Luxusvilla in Los Angeles zu. Jetzt hat er rund 704 Quadratmeter Wohnraum für sich und seine Familie zur Verfügung.

  • Trotz Preiserhöhungen zögern Deutsche beim Wechsel ihres Stromanbieters

    Obwohl die führenden Energieversorger zum Jahresbeginn 2013 die Strompreise spürbar anziehen, plant nicht einmal ein Viertel aller Deutschen einen Wechsel seines Stromanbieters. Drei Viertel der Stromkunden in Deutschland zögern mit Blick auf eine solche Entscheidung.

  • In Deutschland wird täglich eine Fläche von 16 Fußballfeldern überbaut

    Die Flächen für Wohnraum, Gewerbeimmobilien und Verkehrswege in Deutschland haben in den vergangenen Jahren um 2,5 Prozent zugelegt. Insgesamt wurden von 2008 bis 2011 1.182 Quadratkilometer zusätzlicher Siedlungs- und Verkehrsflächen in Anspruch genommen. Rein rechnerisch werden jeden Tag 16 Fußballfelder überbaut.

  • Zahl der Zwangsversteigerungen auch 2012 weiter rückläufig

    Die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien ging auch im Jahr 2012 weiter zurück. Insgesamt 11.500 Objekte weniger als im Vorjahr kamen 2012 unter den Hammer. Damit setzt sich eine seit Jahren anhaltende Entwicklung weiter fort.

  • Kooperation von HomeCompany und Immonet: Wohnung auf Zeit gesucht?

    Was, wenn man eine Unterkunft für einige Monate braucht, aber kein anonymes Hotelzimmer beziehen will? Oder aber die eigene Immobilie für begrenzte Zeit vermieten möchte? In beiden Fällen ist HomeCompany die richtige Adresse: Das Unternehmen vermittelt seit 20 Jahren Wohnraum auf Zeit – auch über Immonet.

  • Immobilienwirtschaft fordert: Mieten müssen ohne Mietbremse bezahlbar bleiben

    Nach der SPD meldet sich nun auch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Immobilienwirtschaft (BID) in Sachen Mietsteigerungen zu Wort. Wie der Verband während einer Pressekonferenz in dieser Woche erklärte, fordert der BID politische Entscheidungen, damit Mieten in Deutschland bezahlbar bleiben.

  • Show Your App Award 2013: Ihre Stimme für die iPad Search von Immonet

    And the Nominees are … die iPad Search von Immonet! Beim Show Your App Award 2013 küren Anwender und Experten die besten Apps des Jahres per Online-Abstimmung.  Fans der Immobiliensuche-App – oder solche, die es noch werden wollen –, können noch bis zum 5. Februar ihre Stimme abgeben.

  • Experten erwarten deutliche Steigerungen der Mieten

    Experten sind sich sicher: Die Mieten in Deutschlands Metropolen werden weiter anziehen. Die bisherige Aufwärtsentwicklung war erst der Anfang drastischer Mietsteigerungen.

  • Wo die Stars in Hamburg wohnen

    Dass Hamburg eine schöne Stadt ist, wissen auch viele deutsche Promis. Dabei zieht es die Schönen und Reichen nicht nur in die Edel-Stadtteile wie Blankenese. Auch weniger berühmte Stadtteile wie Groß Flottbek haben echte Stars unter ihren Einwohnern.

  • Gerichtsverfahren in München: Kann Partylärm eine Wohnung unbewohnbar machen?

    Kann dauernder Partylärm in der Nachbarschaft eine Wohnung unbewohnbar machen? Mit dieser Frage beschäftigt sich in diesen Tagen das Münchner Verwaltungsgericht. Eine Hausbesitzerin an der Sonnenstraße hat Klage eingereicht. Sie möchte, dass Ihre Immobilie als unbewohnbar erklärt wird.

  • Luxusimmobilien: Ein boomender Markt mit eigenen Mechanismen

    Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt. Das gilt auch für den Luxussektor. Villen und vornehme Landhäuser sind gefragt wie lange nicht. Doch wer eine Luxusimmobilie verkaufen möchte, braucht ein wenig Geduld.

  • Immobilienmarkt Deutschland: Nur ein Prozent ausländische Käufer

    Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt auch im neuen Jahr. Dabei ist die Sorge über einen möglichen Ausverkauf deutscher Immobilien an ausländische Investoren unbegründet. Nur ein Prozent aller Käufer stammt aus dem Ausland.

  • Finanzierung des neuen Luxushotels „Adlon“ ist ein unsicheres Geschäft

    In diesen Tagen erhält das Luxushotel „Adlon“ in Berlin dank eines TV-Mehrteilers viel Publicity. Wirtschaftlich läuft es hingegen weniger gut: Denn nicht nur der Erbauer Lorenz Adlon fuhr in den Anfangsjahren Millionenverluste ein, auch die Geschäfte der Investoren im neuen Adlon laufen nicht so gut wie erhofft.

  • SPD plant bei Wahlsieg drastische Mietpreisbremse

    Mit diesem Vorstoß könnte Peer Steinbrück ein paar dringend benötigte Punkte sammeln: Die SPD plant im Falle eines Wahlsieges eine Bremse für die rasant steigenden Mietpreise sowie die Neuregelung der Maklergebühren.

  • Immonet kooperiert mit der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

    Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung hat sich im Bereich Immobilienvermarktung mit Immonet zusammengeschlossen. Eine große Werbekampagne verschafft der Kooperation – und den Immobilien auf Immonet – die nötige Aufmerksamkeit.

  • Zwangsversteigerungen in den USA: Milliarden für ehemalige Hausbesitzer

    Im Zuge der Finanzkrise in den USA haben mehr als eine Million Amerikaner ihre Häuser durch Zwangsversteigerungen verloren. Weil aber viele von ihnen fehlerhaft vollzogen wurden, können die Opfer von Zwangsversteigerungen in den USA nun mit Rückzahlungen von ihren Banken rechnen.

  • Die Hausbau-App von Immonet gibt’s jetzt auch für das iPhone

    Auf dem iPad war sie bereits ein großer Erfolg: die Hausbau-App von Immonet. Um sie einem größeren Nutzerkreis zugänglich zu machen, bringt Immonet die App nun auch aufs iPhone.

  • Die etwas anderen Urlaubsziele: Skurrile Hotels haben Konjunktur

    Pünktlich zum Jahresauftakt wird es Zeit, den Urlaub zu planen. Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten ist, hat große Auswahl: Vom Zughotel bis zum Weinfass – Urlaub ist überall möglich.

  • Die Lust am Lästern: Städter gegen Vorstädter

    Mit seinen verächtlichen Äußerungen gegenüber Schwaben hat Wolfgang Thierse die Feindschaften zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen ins Licht gerückt. Häufig spielen dabei Herkunft und Wohnort eine Rolle: Der Großstädter mokiert sich über die Vorstädter und die Alteingesessenen pöbeln auf die Zugezogenen.

  • Vor Olympia 2016: Investor Trump plant fünf Hochhäuser in Rio de Janeiro

    Die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bringen die Metropole schon jetzt in Bewegung: Weil der amerikanische Immobilieninvestor Donald Trump den Bau von fünf gigantischen Hochhäusern im Hafenviertel plant, müssen zahlreiche Menschen umgesiedelt werden.

  • Wohnraumschutzgesetz: Grundeigentümer gegen Hamburger Senat

    Der Hamburger Senat plant, das Wohnraumschutzgesetz zu verschärfen: Danach dürfen Eigentümer eine Wohnung nur noch drei Monate unvermietet lassen. Hamburger Grundeigentümer halten das Gesetz für nicht praktikabel.

  • Alpenhütten renovieren: modern oder rustikal?

    Urig-gemütlich oder ultramodern? Die Frage, wie die in die Jahre gekommenen Schutzhütten in den Alpen nach einer Modernisierung aussehen sollen, spaltet die Gemüter von Touristen und Einheimischen.

  • Der Energieausweis für Immobilien wird Pflicht

    Ab 2013 müssen Verkäufer oder Vermieter einen Energieausweis für Immobilien unaufgefordert vorlegen. Je nach Interessenverband stößt das auf Zustimmung oder Ablehnung.

  • EU möchte Wasserverbrauch in Badezimmern regulieren

    Die Europäische Union interessiert sich neuerdings auch für das, was die Menschen in ihren Badezimmern treiben. Zumindest möchten die Verantwortlichen in Brüssel in Zukunft geregelt wissen, wie viel Wasser die EU-Bürger beim Duschen sowie Waschen verbrauchen und nehmen dabei die Bad-Armaturen ins Visier.