Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Gewerbeimmobilien

  • Wie Sie Ihr Arbeitszimmer steuerlich geltend machen können

    In Sachen Arbeitszimmer hat das Finanzamt die Zügel deutlich angezogen. Grundsätzlich können Steuerzahler ihr heimisches Arbeitszimmer erst einmal nicht steuermindernd geltend machen. Allerdings gibt es Ausnahmen. Wer aber zum Beispiel keinen anderen Arbeitsplatz hat, der kann die Kosten für sein Arbeitszimmer aufgrund einer Ausnahmeregelung steuermindernd berücksichtigen lassen. Bis zu 1.250 Euro pro Jahr werden dafür […]

  • Für den Gewerbemietvertrag gelten andere Regeln

    Wer beruflich als Selbstständiger durchstarten möchte, benötigt in der Regel eine Gewerbeimmobilie für Verwaltung, Verkauf oder Produktion. Was viele nicht wissen: Beim Gewerbemietvertrag ist vieles anders als bei der Anmietung von Wohnraum. Immonet gibt Tipps, worauf Sie achten sollten.

  • Immonet-Kooperation ermöglicht Investments in attraktive Immobilienstandorte

    Eine Untersuchung des Immobiliendienstleisters Aengevelt kommt zu dem Ergebnis, dass Investments in kleineren Städten eine attraktive Anlage für institutionelle Investoren darstellt. Immonet hat die Relevanz der gezielten Vermarktung von Gewerbe- und Investmentimmobilien erkannt und deshalb eine Kooperation mit Asset Profiler gestartet.

  • Möbelhaus Ikea zieht es in die Fußgängerzone

    Nachdem der Konzern seit fast vier Jahrzehnten seine Einkaufszentren vorzugsweise in der Nähe von Autobahnauffahrten und auf der Grünen Wiese eröffnet, zieht der Möbelriese nun mitten in die City. In Hamburg Altona soll die erste Ikea-Filiale in einer Fußgängerzone entstehen.

  • BBSR-Expertenpanel: Wie entwickelt sich der Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt?

    Das Expertenpanel des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) spiegelt halbjährlich den Markt aus Sicht von Immobilienexperten wieder und gibt Marktteilnehmern wichtige Hinweise auf künftige Entwicklungen.

  • Immobilienmarkt Frankfurt: Aus Gewerbeimmobilien werden Wohnungen

    Die Wohnungsnot in deutschen Großstädten bringt Investoren auf neue Ideen. Zum Beispiel in Frankfurt am Main. Weil es dort zu wenige Wohnungen und viele leerstehende Gewerbeimmobilien gibt, werden aus Bürogebäuden neue Wohnungen.

  • Aldi möchte auf die Düsseldorfer Edelstraße „Kö“

    Einen ganz ungewohnten Nachbarn könnten die Edelboutiquen und Designerläden an der Düsseldorfer Königsallee bekommen. Der Discounter Aldi möchte an der Vorzeigestraße der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt eine Filiale eröffnen. Die zuständige Bezirksvertretung hat für die entsprechende Bauvoranfrage bereits grünes Licht gegeben.

  • Die Vermarktung von Gewerbeimmobilien

    Für die Vermietung von Gewerbeimmobilien spielt die Vermarktungsstrategie eine entscheidende Rolle, denn das Angebot übersteigt die Nachfrage. Nicht nur die Immobilie selbst hat attraktiv zu sein, auch ihr Image – und zwar in der Off- und Online-Welt. Bei der virtuellen Imagegestaltung haben sich Immobilienportale als zunehmend wichtiges Marketinginstrument erwiesen. Man muss nicht zu den ausgewiesenen […]

  • Gewerbeimmobilien: Italiens Immobilienmarkt boomt

    In italienische Staatsanleihen stecken Investoren zurzeit nur ungern ihr Geld. Zu unsicher ist, ob das „Noch-Berlusconi-Land“ seine Schuldenkrise bewältigen kann. Italienische Immobilien sind hingegen bei Großanlegern erstaunlich gefragt.

  • Aufbau in Christchurch beginnt

    Die neuseeländische Hauptstadt ist seit dem schweren Erdbeben im Februar gesperrt und  liegt zu großen Teilen immer noch Trümmern. Jetzt reißen die Neuseeländer 1.000 Gebäude ab, um mit dem Neubau zu beginnen.

  • Deutsche Bank setzt auf Verbriefung von Immobilienkrediten

    Es gab schon längere Zeit Gerüchte, nun scheinen sie sich zu bestätigen: Die Deutsche Bank setzt wieder auf verbriefte Immobilienkredite. Nach der Finanzkrise ist das Bankhaus das erste in Europa, das diesen Schritt im großen Stil wagt.

  • Die teuersten Bürostandorte der Welt

    Wer glaubt, dass Deutschland im Bereich Gewerbeimmobilien ein teures Pflaster ist, der sollte mal über die Grenze der Republik hinausschauen. Das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) führte eine Analyse zu den weltweit teuersten Bürostandorten durch. Nur eine deutsche Stadt taucht in diesem Ranking auf: Frankfurt am Main. Die Metropole belegt von insgesamt 50 ermittelten Toplagen […]

  • Aktion gegen Immobilienspekulation: Adventskalender-Spezial

    Adventskalender mal anders: In Hamburg haben die Besetzer des Gängeviertels die Türen von 24 leerstehenden Gebäuden geschmückt, mit dem Ziel auf eine verfehlte Wohnungsmarktpolitik hinzuweisen und sich gegen Immobilienspekulationen zu wenden.

  • Gewerbeimmobilien in Hamburg: Die Geschäfte laufen gut

    Hamburg macht Platz – und zwar für Büroimmobilien. Rund 300.000 Quadratmeter konnten Makler im September in der Hansestadt umsetzen. Das ist eine Steigerung von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – und verheißt Gutes für die Wirtschaft der Elbmetropole.

  • Europäische Studie zu Geschäftsstandorten: Deutschland ist beliebt

    Deutschland ist ein attraktiver Standort für international operierende Unternehmen – das zeigt die Studie „European City Monitor“ des Immobilienberatungsunternehmens Cushman & Wakefield zu europäischen Geschäftsstandorten. Unter den Top Ten der beliebtesten Stützpunkte sind gleich vier deutsche Metropolen.

  • Neue Perspektiven für die Vermarktung von Gewerbeimmobilien?

    Viele Gewerbeimmobilienmakler in Deutschland entdeckten in der Krise angesichts sinkender Umsätze und rückläufiger Transaktionen die Tenant Representation neu. Das Potenzial des lange vernachlässigten Geschäftsfelds der Mieterberatung ist jedoch noch lange nicht ausgeschöpft. Auch für die führenden Immobilienportale hält es neue Herausforderungen bereit.Der deutsche Immobilienmarkt hat turbulente Zeiten hinter sich. Die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise brachte […]

  • Risiko: Droht dem Markt für Gewerbeimmobilien die nächste Krise?

    Käufer von Gewerbeimmobilien müssen derzeit Kredite in Billionenhöhe umschulden. Ein Kraftakt, der durch fallende Preise nicht leichter wird. Wenn die getätigten Investitionen scheitern, droht in diesem Immobiliensegment ein neuerlicher Tiefschlag.

  • Gewerbeimmobilien stehen bei Maklern hoch im Kurs

    Lange galt das Segment Gewerbeimmobilien als vernachlässigt. Doch inzwischen haben immer mehr Immobilienprofis das Potenzial entdeckt, das in der Vermietung und im Verkauf von Gewerbeimmobilien steckt.

  • Gewerbeimmobilien: Sparkurs zeigt Wirkung

    Die in vielen Ländern der Euro-Zone und in Großbritannien verordneten Einsparungen machen sich nun auch auf den gewerblichen Immobilienmärkten bemerkbar. Das geht aus einer aktuellen Studie der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) hervor.

  • Büroimmobilien in Hamburg: Umsatzrückgang an der Waterkant

    Im ersten Halbjahr 2010 blieb der Markt für Büroimmobilien in Hamburg mit einem Flächenumsatz von rund 182.400 Quadratmetern noch einmal sieben Prozent unter dem schon schwachen Halbjahresergebnis aus dem Vorjahr. Das berichtet das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE).

  • Immobilienmarkt: Investitionen in Deutschland legen weiter zu

    Das erste Halbjahr 2010 brachte mit einem Transaktionsvolumen von 8,65 Milliarden Euro einen weiteren Aufschwung am deutschen Gewerbeimmobilien-Investmentmarkt. Das Investitionsvolumen liegt damit um 160 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Zudem kehren ausländische Investoren mehr und mehr an den deutschen Immobilienmarkt zurück. Das berichtet das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE).

  • Überteuerte Mieten: Karstadt-Insolvenzverwalter will Middelhoff verklagen

    Der Insolvenzverwalter des Handelskonzerns Arcandor, Klaus-Hubert Görg, beabsichtigt eine Klage gegen frühere Vorstände des Unternehmens. Die Klage werde sich auch gegen den ehemaligen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff richten, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Hintergrund der Klage seien Immobiliengeschäfte der Warenhauskette Karstadt. Dessen früherer Vorstand Wolfgang Urban habe Karstadt-Immobilien „weit unter ihrem Marktwert verkauft“ und später zu überhöhten […]

  • Verkauf der Schwarzwaldklinik: Es gibt kaum Interessenten

    In den Achtzigern wurde die Schwarzwaldklinik zum Inbegriff der Fernsehunterhaltung und begeisterte Millionen Deutsche. Die TV-Serie mit Klausjürgen Wussow alias Prof. Brinkmann verhalf der denkmalgeschützten Kurklinik zu großer Bekanntheit, sogar über die Grenzen Deutschlands hinweg. Doch seit 2004 steht das Gebäude leer. Bislang wurde kein neuer Klinikbetreiber gefunden und die Verhandlungen mit Investoren gestalten sich […]

  • Immobilien in Hamburg: Mietgarantien in der HafenCity?

    Sie ist Hamburgs neue Perle: Die HafenCity. Der nördliche Teil des Überseequartiers in der Hansestadt ist fast fertig. Trotzdem drohen dem noch jungen Stadtteil jetzt vor allem im südlichen, noch nicht bebauten Abschnitt Probleme.

  • Gewerbeimmobilien: Investitionsvolumen in Europa legt 2010 zu

    Nach Großbritannien und Frankreich wird nach Ansicht von Experten auch bei Gewerbeimmobilien in Deutschland mit der Zunahme opportunistischer Investments gerechnet.

  • Immobilien in Köln: Büromieten auf hohem Niveau

    Er ist klein und langsam, aber er nähert sich stetig: Der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland kommt – auch mit Blick auf die aktuellen Arbeitsmarkt-Zahlen von April 2010 -  langsam auf Touren. Aber wie wirkt sich dieser Trend auf führende Immobilienstandorte wie Köln aus?

  • Gewerbeimmobilien: Steigende Flächenumsätze in deutschen Metropolen

    Bei Gewerbeimmobilien in Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf wurden im ersten Quartal des Jahres 2010 steigende Umsätze verzeichnet. Das geht aus dem Bericht über den Büroimmobilienmarkt hervor, den das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) jetzt veröffentlicht hat.

  • Immobilien: Warum 2009 ein „gutes Makler-Jahr“ war

    Licht und Schatten in der Immobilienwirtschaft. Während Makler für Gewerbeimmobilien in Deutschland das Geschäftjahr 2009 mit Ernüchterung abgehakt haben, melden Wohnungsvermittler steigende Courtageumsätze. Das berichtet die Immobilien Zeitung (IZ) in ihrer aktuellen Ausgabe.

  • Experten-Umfrage: Hamburg und München Top bei Gewerbeimmobilien

    Hamburg und München sind die attraktivsten Standorte für Gewerbeimmobilien in Deutschland. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) mit insgesamt 478 Experten für Gewerbeimmobilien hervor.

  • Gewerbeimmobilien in Europa: Aufschwung erkennbar

    Im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres 2009 zeichnete sich am Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien ein Aufschwung ab. Wie das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis mitteilte, konnten insgesamt 17 von 26 beobachteten Märkten in den letzten drei Monaten 2009 zulegen.