Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Immobilienfinanzierung

  • Immobilienkäufer zahlen deutlich mehr als noch vor drei Jahren

    Die Beliebtheit von Immobilien hat ihren Preis: Durchschnittlich mussten Käufer 279.000 Euro für Eigenheim & Co. zahlen – deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Jedoch bringen die Deutschen inzwischen auch deutlich mehr Eigenkapital mit.

  • Immobilienkauf im Zinstief: In nur wenigen Schritten zum passenden Kredit

    Das Zinstief bei Immobilienkrediten hält an. Im August fielen die Konditionen für ein Darlehen auf den tiefsten Stand seit 50 Jahren. Immobilienkäufer können seitdem so günstig wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ihr Haus finanzieren. Nach Einschätzung von Experten genügt es jedoch nicht, nur auf den günstigen Zinssatz zu schauen.

  • Immobilienfinanzierung: Wie Bauherren im Zinstief richtig sparen können

    Die Zinsen für Baugeld befinden sich derzeit auf Rekord-Tiefstand. Gut für Immobilienkäufer: Ein entsprechender Mix aus verschiedenen Darlehen kann in dieser Situation noch einmal zu verbesserten Konditionen führen.

  • Immobilienfinanzierung: Bauzinsen mit neuem Allzeit-Tief

    Ein Kredit für eine Immobilie war in Deutschland noch nie so günstig wie in diesem Sommer. Im August sanken die Zinsen für Kredite auf ein neues Allzeit-Tief. Ein Darlehen mit einer Laufzeit von 10 Jahren ist bereits ab 3,2 Prozent erhältlich.

  • So gelingt die Finanzierung Ihres Wohneigentums

    Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen, gehören Ihnen die eigenen vier Wände auch wirklich selbst. Gegenüber einer Mietimmobilie genießen Sie somit langfristige Sicherheit und profitieren z.B. von Wertsteigerungen Ihrer Immobilie – anstatt regelmäßig Mieterhöhungen zahlen zu müssen. Die Finanzierung einer Immobilie will gut überlegt und kalkuliert sein, denn Sie tätigen eine hohe Investition. […]

  • Immobilien: Mieten steigen trotz niedriger Inflationsraten weiter

    Trotz derzeit herrschender Deflation steigen die Mieten in Deutschland kräftig weiter. In München sind aktuell rekordverdächtige Mieten zu beobachten: Wer in der Weltstadt mit Herz eine Wohnung mieten will, muss bis zu 15 Euro pro Quadratmeter einkalkulieren. Zum Vergleich: Im Schnitt liegt der Quadratmeterpreis in Deutschland bei 6,31 Euro.

  • „Was Kostas?“ – So wirkt die Griechenland-Krise auf die Immobilienfinanzierung

    Billiger bauen dank Griechenland? Schon möglich, denn die Zinsen für kurzzeitig angelegte Hypothekendarlehen zur Immobilienfinanzierung bewegen sich aktuell auf historisch niedrigem Niveau.

  • Immobilienfinanzierung: Deutsche scheuen Mehrbelastung

    Jeder fünfte Bundesbürger würde für einen Immobilienerwerb 100 Euro mehr als für die aktuelle Miete zahlen. Zwar träumt die Mehrheit der Deutschen von einer eigenen Immobilie – allerdings sehen sich die wenigsten willig oder in der Lage, den finanziellen Mehraufwand zur Miete zu schultern. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount.

  • Immobilienfinanzierung: Zinsen für Baukredite auf Nachkriegstief

    Bauherren profitieren immer stärker von anhaltenden Marktturbulenzen. Immobilienkäufer und Häuslebauer können in Deutschland so günstig Kredite aufnehmen wie nie zuvor. Wie eine Erhebung des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount unter mehr als 70 Banken, Sparkassen und Versicherungen ergab, liegen die Bestkonditionen für klassische Annuitätendarlehen mit einer Zinsbindung über zehn Jahre derzeit bei 3,25 Prozent effektiv.

  • Immobilienfinanzierung: KfW ermöglicht zinsgünstige Darlehen

    Gute Aussichten für Immobilienkäufer: Die staatliche KfW Bank bietet nach Angaben des Bielefelder Baugeldvermittlers Enderlein für den Hauskauf und für die Sanierung Sanierer  zinsgünstige Darlehen und ermöglicht sogar Kredite mit „Minuszinsen“.

  • Immobilienfinanzierung: Deutsche wissen zu wenig über Kreditarten

    Immer noch kennen sich viele Deutsche  kaum mit der Vielzahl an Kreditarten aus, die es mittlerweile gibt. Dies geht aus der „Baugeldstudie 2010“ des Kreditvermittlers HypothekenDiscount hervor. Begriffe wie Familiendarlehen, Realkredite, Flexkredit oder variable Darlehen für die Immobilienfinanzierung sind nach wie vor nur jedem vierten bis fünften Deutschen bekannt.

  • Immobilienfinanzierung: Gute Konjunktur in den USA kann Zinswende in Deutschland bringen

    Es tut sich was in den USA: Die neuesten amerikanischen Wirtschaftszahlen sind überraschend positiv. Ein gutes Zeichen auch für deutsche Unternehmen. Für Häuslebauer und Anschlussfinanzierer bedeutet diese Wende jedoch nicht viel Gutes. Das teilte der Baugeldvermittler HypothekenDiscount (Mannheim) mit.

  • Immobilien: Banken buhlen um Erst- und Anschlussfinanzierer

    Immobilienkäufer und Anschlussfinanzierer können derzeit nicht nur von den ohnehin günstigen Marktzinsen bei Immobilienkrediten profitieren. Wie der Baugeldvermittler HypothekenDiscount mitteilt, liefern sich mehrere Banken aktuell einen echten Wettlauf um die Gunst des Kunden und gewähren zusätzliche Rabatte bei der Immobilienfinanzierung.

  • Immobilienfinanzierung: Spielräume richtig einschätzen!

    Bei der Immobilienfinanzierung oder beim Hausbau ist der so genannte „Kassensturz“ vorab unabdingbar. Für die so wichtige Entscheidung „pro Immobilie“ muss das finanzielle Fundament abgesichert sein. Sonst drohen nach Einschätzung von Finanzierungsexperten schnell kostspielige Drahtseilakte.

  • Immobilienkredite: Warum Griechenland für günstiges Baugeld sorgt

    Die anhaltenden Probleme an den Kapitalmärkten können Bauherren weiterhin Immobilienkredite zu Niedrigzinsen bescheren. Die hohe Staatsverschuldung in Griechenland verschärft dabei die aktuelle die Situation. Das berichtet der Baugeldvermittler HypothekenDiscount.