Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

London

  • Wohnimmobilien: Immer mehr Menschen leben in Hochhäusern

    Die Mieter dieser Welt wollen hoch hinaus, zumindest, wenn es um die Lage ihres Zuhauses geht. Der Wohnturm hat Konjunktur. In Asien und Nordamerika bereits Standard, werden Wohnhochhäuser nun auch vermehrt in Deutschland gebaut. Ganz nach oben mit Küche, Bad und Schlafzimmer geht es vor allem in Frankfurt.

  • Westminster-Palast: Das britische Parlament bröckelt

    Schlechte Nachrichten nicht nur für die Queen: Das britische Parlamentsgebäude in London ist in einem desolaten Zustand. Bis zu fünf Jahre müsste das Gebäude geschlossen werden, würde es von Grund auf saniert – und daran besteht Bedarf. Die geschätzten Kosten sind horrend: 3,8 Milliarden Euro sollen die Baumaßnahmen kosten.

  • Zweiklassengesellschaft im Olympia-Dorf: Komfortwohnung oder Container

    Das neu errichtete Olympia-Dorf bietet den Sportlern alle Annehmlichkeiten und soll mit einem nachhaltigen Nutzungskonzept für ein Hochglanz-Image sorgen. Für Schmuddel-News sorgen jedoch die Unterkünfte der Reinigungskolonnen: Die hausen laut Medienberichten in Massenunterkünften, in denen unhaltbare Zuständen herrschen.

  • Londoner Luxusimmobilie mit 1486 Quadratmeter Wohnfläche wird verkauft

    London ist für seine exklusiven Immobilien bekannt. Jetzt wird für eine der Top-Adressen in Europa ein neuer Besitzer gesucht. Kaufpreis: mehr als 100 Millionen Pfund (120 Millionen Euro).

  • Krisenstaaten: Superreiche investieren in Londoner Immobilien

    Griechenland ist pleite. Ganz Griechenland? Nein, auch in dem Schuldenstaat gibt es noch genug Superreiche, die ihr Geld in Sicherheit bringen wollen. Wie britische Makler berichten, haben die Griechen sowie Milliardäre aus Spanien und Italien den Londoner Luxusimmobilienmarkt für sich entdeckt.

  • Immobilien in London: Teuerstes Apartment Englands verkauft

    Reich, reicher, Rinat Akhmetov: Der ukrainische Multimilliardär hat sich in England ein neues Appartment zugelegt – und zwar das teuerste der ganzen Insel. Für die Innenausstattung will er jetzt noch einmal ordentlich etwas drauflegen.

  • Teuerste Einkaufsstraße der Welt: Die Reichen shoppen in der Schweiz

    Wer den Reichen dieser Welt Luxusartikel verkaufen will, sollte sich in der Schweiz niederlassen. Ob Rennfahrer Michael Schumacher, Ikea-Gründer Ingvar Kaprad, Luxus-Luder Paris Hilton oder Gaddafis Söhne – sie alle zieht es zum Shoppen ins Land der Eidgenossen. Kein Wunder also, dass die teuerste europäische Einkaufsstraße in Zürich liegt.

  • Mubarak-Clan: Auf der Suche nach einer neuen Heimat

    Der Mubarak-Clan weiß den Wert eines luxuriösen Eigenheimes zu schätzen – nicht nur in Ägypten, auch in London, Paris, Dubai und Frankfurt besitzt die ägyptische Herrscher-Familie imposante Immobilien. Jüngsten Gerüchten zufolge hat die Familie die englische Hauptstadt als Exil auserkoren.

  • Londoner Immobilienmarkt: Eröffnung der teuersten Apartments der Welt

    Die Finanzmetropole London erholt sich von der Krise, Banker streichen wieder dicke Boni ein und Luxus-Immobilien sind heiß begehrt – wie etwa Wohnungen im Londoner One Hyde Park. Der exklusivste Wohnblock der Welt mit Quadratmeterpreisen von bis zu 60.000 Pfund wurde jüngst eröffnet.

  • Büromieten in Europa: Deutlicher Anstieg im zweiten Quartal 2010

    Der europäische Markt für Büroimmobilien befindet sich weiter im Aufwind. Wie aus dem European Property Times Report von DTS Research hervorgeht, legten die Büromieten im zweiten Quartal dieses Jahres um 0,4 Prozent zu. Eine klare Trendwende. Im gleichen Zeitraum 2009 waren sie um 5,7 Prozent gesunken.

  • Immobilien: „Swinging London“ weltweit führender Standort für Einzelhändler

    Die britische Hauptstadt London bleibt nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis (CBRE) weiterhin der internationalste Einzelhandelsstandort der Welt. Ebenfalls sehr begehrt sind Dubai, Paris und New York. Standorte für Einzelhandelsimmobilien in Deutschland sind ebenfalls in der weltweiten Top 20 vertreten.

  • Immobilien in London: Wohnen im Stadion

    Was bringt einen Fußball-Fan näher an seinen Lieblingsverein, als direkt in seinem Stadion zu wohnen? Dieser Wunschtraum vieler Anhänger ist nun in London verwirklicht worden. Premier-League-Klub FC Arsenal hat das unter Denkmalschutz stehende Highbury Stadion zu einer Wohnanlage mit rund 700 Apartments umbauen lassen.

  • Immobilienmärkte in Finanzzentren: „Swinging London“ quicklebendig

    In den internationalen Finanzzentren scheinen die Märkte für Immobilien die Folgen der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise allmählich zu meistern. Besonders in London scheint sich die Situation zu entspannen. Das geht aus einem Bericht des Immobilienberatungsunternehmens CB Richard Ellis (CBRE) hervor.