Immonet News
Nachrichten und Infos über Immobilien – von Immonet

Luxusimmobilien

  • Luxusimmobilien: Ein boomender Markt mit eigenen Mechanismen

    Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt. Das gilt auch für den Luxussektor. Villen und vornehme Landhäuser sind gefragt wie lange nicht. Doch wer eine Luxusimmobilie verkaufen möchte, braucht ein wenig Geduld.

  • Bruno Mars: Aus der Pleite in die Luxus-Villa

    Ein bisschen Luxus muss sein. Das dachte sich wohl auch der US-amerikanische R&B-Sänger Bruno Mars, als er sich eine schicke Luxus-Villa im Laurel Canyon von Los Angeles gönnte. Stolze 3,3 Millionen US-Dollar hat der 27-jährige Grammy-Preisträger für das Anwesen bezahlt.

  • Wohnen auf Sylt besonders teuer: Bis zu 35.000 Euro pro Quadratmeter

    Die Insel Sylt ist und bleibt das teuerste Pflaster in der Bundesrepublik Deutschland: Dort stehen die wertvollsten Wohnhäuser des Landes. Im Nobelstädtchen Kampen gibt es gleich vier Straßen, in denen Quadratmeterpreise von 28.000 bis 35.000 Euro für Wohnraum fällig werden. Doch auch das Wohnen am Starnberger See oder in Hamburg ist ein kostspieliges Unterfangen.

  • Wie aus 1001 Nacht: Konzern aus Dubai baut Luxushotel auf Mallorca

    Wer dort nächtigt, fühlt sich wie in der Märchenwelt von 1001 Nacht: Die Jumeirah-Hotelgruppe aus Dubai eröffnet in diesen Tagen ein Luxushotel erster Güte auf der Ferieninsel Mallorca. Der Konzern aus dem Reich der Scheichs hat den europäischen Markt fest im Blick. Das Edelresort auf Mallorca ist bereits das fünfte Luxushotel der Gruppe in Europa.

  • Russell Brand und Katy Perry: Wer bekommt das Haus?

    Während das Ehe-Ende der beiden Stars ziemlich unrühmlich verlief, präsentiert sich Brand nun als guter Ex. Bei der Aufteilung des Vermögens zeigt sich der britische Komiker äußerst großzügig und verzichtet auf einen dicken Batzen Geld und eine Luxus-Immobilie.

  • Milliarden-Bauprojekt: Eine Insel namens Real Madrid

    In den arabischen Emiraten frönen die Scheichs mal wieder ihrer Vorliebe für Bauwerke der Superlative: Zum Burj Chalifa in Dubai, dem höchsten Gebäude der Welt, und der künstlich aufgeschütteten Insel The Palm Jumeirah soll sich bald das Real Madrid Resort Island gesellen. Das Mega-Projekt kostet voraussichtlich eine Milliarde US-Dollar und soll bereits 2015 eröffnet werden.

  • Heimat adé: Die Beckhams trennen sich von ihrer Villa in England

    Goodbye, good old Europe: Victoria und David Beckham brechen fünf Jahre nach ihrem Umzug nach Los Angeles die letzten Brücken in die alte Heimat ab. Das Glamour-Paar bietet nun seine letzte Immobilie in England zum Verkauf an. Dabei ist die Villa in Herfordshire alles andere als ein Schnäppchen.

  • Immobilien-Umwidmung: Luxuriös wohnen in der Gauck-Behörde

    Einst war hier der ehrwürdige Dienstsitz des Bundespräsidenten-Anwärters Joachim Gauck, inzwischen ist das historische Gebäude Ecke Behren- und Glinkastraße in Berlin Mitte ziemlich heruntergekommen. Lage und imposante Erscheinung machen die denkmalgeschützte Immobilie jedoch sehr attraktiv, deshalb soll es nun zu einem Wohngebäude umgebaut werden – für vermögendes Klientel, versteht sich.

  • Luxusimmobilien: Justin Bieber gönnt sich zum Geburtstag eine Villa

    Für einen 18-Jährigen etwas zum Geburtstag zu finden, ist meist nicht schwer – es sei denn, er heißt Justin Bieber. Denn der Teenistar ist Multimillionär und erfüllt sich Wünsche einfach selbst: Zum diesjährigen Geburtstag gönnte er sich eine 8-Millionen-Euro-Villa in Los Angeles.

  • Luxusimmobilien: Wohnen wie der Bachelor

    Wer sich nach einem Leben wie dem des Bachelors aus der gleichnamigen RTL-Sendung sehnt, kann zumindest dessen zeitweilige Luxusherberge in Kapstadt beziehen – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Die eindrucksvolle Kulisse sollte dann auch bei der Kontaktaufnahme mit dem anderen Geschlecht helfen.

  • Londoner Luxusimmobilie mit 1486 Quadratmeter Wohnfläche wird verkauft

    London ist für seine exklusiven Immobilien bekannt. Jetzt wird für eine der Top-Adressen in Europa ein neuer Besitzer gesucht. Kaufpreis: mehr als 100 Millionen Pfund (120 Millionen Euro).

  • Reiche Griechen kaufen britische Luxusimmobilien auf

    Der Londoner Immobilienmarkt boomt: Während die europäischen Finanzminister ihre liebe Mühe haben den Euro zu retten, legen die Reichen Griechenlands ihr Vermögen lieber in Pfund an.

  • Wohnen im Maschinenturm

    „The Seven“ heißt das Bauprojekt für den anspruchsvollen Münchner. Im Glockenbach-/Gärtnerviertel entsteht auf einem 14.000 Quadratmeter großen ehemaligen Heizkraftwerksgelände neuer Raum zum Wohnen, Arbeiten und Leben der Extraklasse.

  • Russische Käufer von US-Immobilien: Nicht unter 20 Millionen Dollar

    Der amerikanische Immobilienmarkt bietet nach wie vor ein trauriges Bild, viele der seit der Finanz- und Immobilienkrise herrenlose Häuser finden keine neuen Besitzer. Das trifft jedoch nicht auf Luxusimmobilien zu: Auf Edel-Unterkünfte in Florida und Kalifornien sind laut Welt.de besonders reiche Russen erpicht.

  • Immobilienmarkt: Mehr Luxus in Berlin

    Arm aber sexy war einmal: Berlin mausert sich zum neuen Immobilien-Investitionsmarkt der Reichen und Schönen. Besonders ausländische Käufer zieht es an die Spree.

  • Immobilienmarkt: Rekordpreise für Londoner Luxusimmobilien

    Die Wirtschaftskrise ist überwunden, das gilt zumindest für den Luxusimmobilienmarkt in der britischen Hauptstadt. Die Preise für erstklassige Wohnungen und Häuser sollen in diesem Jahr um neun Prozent ansteigen.

  • Immobilienmarkt Hamburg: 16.000 Euro pro Quadratmeter für Top-Immobilien

    Die Preise auf dem Hamburger Immobilienmarkt sind nach wie vor hoch. In Top-Lagen müssen Käufer eine Menge Geld auf den Tisch legen, um in Luxuswohnungen zu ziehen. 16.000 Euro pro Quadratmeter zahlt man mittlerweile im Harvestehuder Weg für eine exklusive Unterkunft.

  • Krisenstaaten: Superreiche investieren in Londoner Immobilien

    Griechenland ist pleite. Ganz Griechenland? Nein, auch in dem Schuldenstaat gibt es noch genug Superreiche, die ihr Geld in Sicherheit bringen wollen. Wie britische Makler berichten, haben die Griechen sowie Milliardäre aus Spanien und Italien den Londoner Luxusimmobilienmarkt für sich entdeckt.

  • Despoten-Immobilien: Mubarak bestreitet Vermögen im Ausland

    Gegen den ägyptischen Ex-Präsidenten Mubarak und seine Familie wird seit Anfang Februar wegen Korruptionsverdacht ermittelt. Während seiner 30-jährigen Amtszeit soll der Despot mit unlauteren Methoden ein Vermögen von 40 Milliarden Dollar angehäuft haben, darunter Luxusimmobilien in Europa und den USA. Mubarak nahm nun zu den Vorwürfen Stellung – und bestritt, Vermögen im Ausland zu besitzen.

  • Die teuersten Immobilienstädte der Welt

    Wer in Monaco ein Häuschen oder eine Wohnung kaufen will, muss ganz tief in die Tasche greifen. Das Fürstentum ist die teuerste Wohnstadt der Welt. Die höchsten Zuwachsraten erreichen jedoch asiatische Länder.

  • Gehry-Tower: Ein neuer Riese für New York

    Der Super-Wolkenkratzer des berühmtesten lebenden Architekten der Welt, Frank O. Gehry, steht kurz vor der Vollendung. Der Luxusturm ist spektakulär – sein finanzieller Erfolg jedoch fraglich.

  • Immobilienmarkt: Geringe Nachfrage nach Luxus-Immobilien

    2010 waren die Makler von Luxusimmobilien in Hamburg sehr viel zufriedener als in anderen Städten: Während in der Hansestadt die Nachfrage nach hochpreisigem Wohneigentum stieg, wollten in anderen deutschen Metropolen deutlich weniger Menschen viel Geld für Häuser und Wohnungen ausgeben.

  • Exklusive Immobilien: Nicht nur in den USA beliebt

    Für viele Menschen zählt es zu den erstrebenswerten Zielen im Leben, eine eigene Immobilie zu besitzen. Sie verstehen darunter zumeist ein eigenes Häuschen mit Garten oder ein gediegenes Vier-Zimmer-Appartement mit Balkon. Manche legen noch eine Schippe oben auf – mit dem Erwerb einer Luxus-Immobilie. Gemäß dem Motto „Wer hat, der kann“ stehen in der ganzen […]

  • Immobilienmarkt Dubai: Der Pleitegeier kreist

    Lange galt in den Baubranchen von Dubai und Abu Dhabi die Devise: Was gebaut werden kann, wird auch gebaut. Resultat sind der höchste Wolkenkratzer, das höchste Hotel, der größte Indoor-Skipark – und zahlreiche Wohnhäuser für die Super-Reichen dieser Welt. Doch nun gehen die Preise für Luxus-Domizile in den Keller – die Nachfrage bleibt aus. Auch […]

  • Luxusimmobilien: Hamburg und München mit den höchsten Umsätzen

    In Hamburg und München werden deutschlandweit die meisten Objekte aus dem Segment „Luxusimmobilien“ gehandelt. Das berichtet das HAMBURGER ABENDBLATT mit Bezug auf eine aktuelle Studie des Immobilienunternehmens Dahler & Company. Hinter der Hansestadt und der bayerischen Landeshauptstadt belegt die Bundeshauptstadt Berlin nur den dritten Rang.

  • Luxusimmobilien: So exklusiv wohnt München bei REAL ESTATE selected

    Der Name ist Programm. Im Online-Magazin REAL ESTATE selected werden ausschließlich nach architektonischen Qualitätskriterien ausgewählte Immobilien in und um München präsentiert. Das Magazin spricht damit eine Zielgruppe an, die ihre Auswahl generell nach Qualität, Nachhaltigkeit und Stil trifft.

  • Immobilienpreise: Wo winken noch Schnäppchen?

    Divergierende Immobilienpreise prägen derzeit das Bild in Deutschland. Einer aktuellen Studie zufolge ist eine „zunehmende Polarisierung“ bei den Preisen für Häuser, Wohnungen und Grundstücken zu beobachten. Das berichtet der STERN. München bleibt dabei in fast allen Preis-Rankings Spitzenreiter.

  • Mallorca und Co.: Preissturz bei Luxusimmobilien

    Immobilien in Monaco bleiben nach wie vor das Maß aller Dinge im Luxus-Segment. Immobilien, die nur einem exklusiven Kundenkreis vorbehalten sind. Daran dürfte sich nach Einschätzung von Experten in den nächsten Jahren nichts ändern. Ganz anders sieht es in Dubai, an der portugiesischen Algarve und auf Mallorca aus. Hier sind Luxusimmobilien inzwischen wesentlich günstiger zu erwerben.

  • Besonderes Kennzeichen: Luxus-Immobilie

    Luxus-Immobilien – In Deutschland macht dieses Segment derzeit 0,5 Prozent des Gesamtbestandes aus. Bundesweit erfüllen rund 200.000 Objekte die Kriterien einer Luxus-Immobilie. Das berichten die BERLINER MORGENPOST und Immonet.de  - mit Blick auf eine Studie des Luxus-Wohnimmobilien-Maklers Dahler & Company (Hamburg).